Quelle: Brooke Campbell - unsplash.com

Angeln in Brandenburg

Im Kanu durch den märchenhaften Spreewald paddeln. Mit dem Windsurfbrett über den riesigen Scharmützelsee gleiten. Auf dem Hausboot die Havel hinunter schippern.

Mit über 33.000 Kilometern Fließgewässern und rund 3.000 Seen zieht Brandenburg jährlich Millionen von Wassertouristen an. Darunter befinden sich auch tausende Angler, die den gewaltigen Gewässerreichtum zu schätzen wissen. Für das Fangen von Friedfischen ist dabei nicht einmal ein Fischereischein nötig.

TOP Angelgewässer

Quelle: Brunhilde Schaefer [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Quelle: Gottfried Hoffmann -… [CC BY 3.0]
Quelle: Brunhilde Schaefer [CC BY-SA 3.0]
Quelle: frankabrut [CC BY-SA 3.0]
Quelle: Brunhilde Schaefer [CC BY-SA 3.0]
Quelle: Arihol [CC BY-SA 2.0], via Wikimedia Commons
Quelle: Botaurus-stellaris [GFDL, CC-BY-SA-3.0 or CC BY-SA 2.5], via Wikimedia Commons
Quelle: By Wusel007 [GFDL or CC BY-SA 3.0 ], from Wikimedia Commons
Quelle: By Lienhard Schulz [CC BY-SA 3.0], from Wikimedia Commons
Quelle: By J.-H. Janßen [GFDL or CC BY-SA 3.0], from Wikimedia Commons

Forellenseen in Brandenburg


Alle Angelgewässer

Friedfischangeln ohne Fischereischein

Für viele Friedfisch-Fans ist Brandenburg die Anlaufstelle Nummer 1, denn seit 2006 ist hier nur für das Angeln auf Raubfische ein staatlicher Fischereischein erforderlich. Carp-Hunter und co müssen lediglich eine Fischereiabgabe leisten. Diese Regelung vereinfacht auch Angel-Neulingen den Zugang zu den zahlreichen Gewässern des Bundeslandes.

mehr erfahren

Quelle: Launde Morel - unsplash.com
Für den perfekten Angel-Urlaub

Beliebte Unterkünfte in
Brandenburg

Ferienhäuser Am Lübbesee

Postheim 25a
17268 Templin
Telefon: +49 3987 2358806

Ferienwohnungen Gut Netzow


17268 Templin
Telefon: 03987 208614

Ferienhaus-Park Brennickenswerder Alexandra und Ronny Kletke

Brennickenswerder 1
17279 Lychen
Telefon: 039888 / 3915

Ferienhaus Lychen

Strelitzer Straße 10a
17279 Lychen
Telefon: 0160-96245696

Schonzeiten und Mindestmaße in Brandenburg

Die Schonzeiten der hier aufgeführten Fischarten sind aus der Gewässerordnung des Landes Brandenburg entnommen.
Bitte beachte, dass diese sich zwischenzeitlich geändert haben können oder für einzelne Gewässer abweichende Schonzeiten, Mindestmaße und Besonderheiten gelten.

FischartSchonzeitMindestmaßBesonderheiten
Aal50 cm-
Aland30 cm-
Äsche01.12. - 31.05.30 cm-
Bachforelle16.10. - 15.04.30 cm-
Bachneunaugeganzjährig--
Barbe01.05. - 31.07.40 cm-
Bitterlingganzjährig--
Elritzeganzjährig--
Flussneunaugeganzjährig--
Groppeganzjährig--
Große Maräne01.10. - 31.12.30 cmIn stehenden Gewässern nach Besatz gelten Schonzeit und Mindestmaß wie angegeben. In Fließgewässern besteht ganzjährige Schonzeit.
Gründlingganzjährig--
Hasel15 cm-
Hecht01.02. - 31.03.45 cmsoweit mit der Handangel nachgestellt
Karpfen35 cm-
Kleine Maräne15 cm-
Lachs16.10. - 15.04.60 cmWenn als Satzfisch eingebracht, ansonsten ist diese Art ganzjährig geschützt
Maifischganzjährig--
Meerforelle16.10. - 15.04.60 cmwenn als Satzfisch eingebracht, ansonsten ist diese Art ganzjährig geschützt
Meerneunaugeganzjährig--
Moderlieschenganzjährig--
Naseganzjährig--
Nordseeschnäpelganzjährig--
Quappe30 cm-
Rapfen01.04. - 30.06.40 cm-
Schlammpeitzgerganzjährig--
Schleie25 cm-
Schneiderganzjährig--
Seeforelle16.10. - 15.04.60 cmwenn als Satzfisch eingebracht, ansonsten ist diese Art ganzjährig geschützt
Steinbeißerganzjährig--
Stintganzjährig--
Zährteganzjährig--
Zander01.04. - 31.05.45 cm-
Zope01.03. - 31.05.20 cm-
Feedback