Hecht

Der Hecht ist der am weitesten verbreitete Süßwasserfisch der Welt. Seine Aggressivität macht den Drill des Raubfisches zu einem intensiven Erlebnis. Nicht zuletzt deshalb ist der Hecht einer der beliebtesten Zielfische. Er ist ein Einzelgänger und sehr oft an Uferkanten zu finden – in tieferen Seen hält er sich hauptsächlich im Freiwasser auf.

maximale Größe
150 cm
maximales Gewicht
32 kg
Alter
30 Jahre

Bilder Hecht

Für Hecht-Angler

Hecht

Aussehen

  • langgestreckter Körper
  • Rücken dunkelgrün bis schwärzlich
  • Seiten graugrün-gelblich gebändert
  • oft mit goldgelben Flecken
  • Bauch weiß bis gelblich
  • weit nach hintengerückte Rückenflosse
  • starkbezahnter Entenschnabelkopf
  • Unterkiefer mit großen, spitzen Zähnen besetzt
  • Oberkiefer besitzt kleinere Zähne wie auch Hechelzähne

Lebensraum

  • sogenannter Standfisch
  • in Flüssen und Seen
  • in Ufernähe
  • hinter Kraut, Seerosen, Schilf und umgestürzten Bäumen
  • in großen Seen aber auch im Freiwasser und an Unterwasserbergen

Hauptfangzeit

ganzjährig

Schlaf-Wach-Rhythmus

tagaktiv

Nahrung

Plankton und Fischbrut, später Fische und Amphibien, aber auch eigene Artgenossen (kanibalisch)

Feinde

speziell eigene Artgenossen (Kannibalismus)

Schonzeiten und Mindestmaße

Schonzeiten und Mindestmaße Hecht

Hauptfangzeiten Hecht

Zu welcher Tageszeit fängt man am besten Hecht?
morgens mittags abends nachts
Zu welcher Jahreszeit fängt man am besten Hecht?
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Ausrüstung für Hecht

Methoden & Techniken

Posenfischen, Spinnfischen, u.a.

Rute

z.B.: Spinnrute [2,70m - ca. 30g - 80g Wurfgewicht]

Rolle

Stationärrolle, Baitcasterrolle

Hauptschnur

geflochtene oder monofile Schnur - ca. 10kg bis 15kg Tragkraft

Vorfach

Stahl-, Titan-, Flourcarbonvorfach - ca. 30cm lang

Haken

z.B.: Größe 2 bis 4/0

Köder

toter Köderfisch, Spinner, Blinker, Wobbler, Gummifische, Twister, Jerkbaits, u.a.

Fangzeit

ganzjährig, am besten im Herbst

Tipps, Tricks und Wissenswertes zum Hecht

Es gibt vielfältige Methoden zum Angeln auf Hecht. Dazu gehören unter anderem das Spinnfischen, Drop-Shot-Angeln und das Schleppen auf einem Boot.

Hechte stehen ja nach Jahreszeit gern in Flachwasserbereichen und an Uferkanten, wo sich ihre Beute befindet oder am Grund, wenn das Wasser kälter wird.

Hechte überlistet man meist mit echten Köderfischen oder Kunstködern. Beliebte Kunstköder sind vorallem Spinner, Gummifische und Wobbler.

Steckbrief Hecht

wissenschaftlicher Name
Esox lucius
Ordnung
Hechtartige
Familie
Hechte
Typ
Raubfisch
Alter
30 Jahre
mittlere Größe
40-100 cm
maximale Größe
150 cm
maximales Gewicht
32 kg
Konditionsfaktor
0,759 (0,68 bis 0,92)
Konditionsfaktor?
Gefährdung
nicht gefährdet
fischereiliche Nutzung
Speisefisch

Auf Hecht getestet

Pontos Equilibrium
Ruten

Die Pontos Equilibrium Spinnrute für ca. 100€ ist mit einem straffen voll-carbon Blank und hochwertigen Fuji-Rutenkomponenten versehen. Sie kann sowohl im Süß- als auch Salzwasser verwendet werden und auch größere Fische bewältigen. Im Test hat sich gezeigt, dass bei einem Wurfgewicht von 10-60g diverse Kunstköder ohne Kompromisse gefischt werden können. Eine top Allround-Rute!

Feedback