Nutze Monsterfisch.de als App.

x

Bachforelle

Steckbrief Bachforelle

Name: Bachforelle
weitere Namen: Flussforelle, Bergforelle oder Fario
wissenschaftlicher Name: Salmo trutta fario
Ordnung: Forelle
Familie: Lachsfische
Typ: Raubfisch
mittlere Gr├Â├če: 24 - 40 cm
maximale Gr├Â├če: 80 cm
maximales Gewicht: 6 kg
Konditionsfaktor: 1,05 (0,9 bis 1,1) Konditionsfaktor?
fischereiliche Nutzung: Speisefisch
Aussehen:
  • R├╝cken dunkel olivgr├╝n
  • Seiten gelb-goldig
  • mit schwarzen und roten Punkten, letztere meist wei├č oder blau umrandet
  • Bauch schmutziggelb
  • R├╝ckenflosse olivgr├╝n, schwarz-gepunktet
  • Fettflosse
Lebensraum:
  • Leitfisch der Forellenregion
  • aber auch ├äschen- und Barbenregion
  • in B├Ąchen, Fl├╝ssen und Seen, sofern das Wasser k├╝hl ist und ausreichend Sauerstoff hat
Fangmethoden: Methoden & Techniken

Fliegenfischen, Posenfischen, Spinnfischen

Rute

Fliegenrute, Spinnrute, Matchrute

Rolle

Fliegenrolle, Station├Ąrrolle

Hauptschnur

0,18mm - 0,25mm (monofil)

Vorfach

0,16mm - 0,20mm stark

Haken

Gr├Â├če 6 - 8

K├Âder

Naturk├Âder wie z.B.: Fliegenmaden, Bienenmaden, Insekten, kleine K├Âderfische
Oder Kunstk├Âder, z.B.: Wobbler, Spinner, k├╝nstliche Fliegen, Forellenteig

Fangzeit

ganzj├Ąhrig (mit R├╝cksicht auf Schonzeiten)

Hauptfangzeit: Mai bis August

Bachforelle - Schonzeiten und Mindestma├č

Hinweis: Die hier angegebenen Schonzeiten, Mindestma├če und Besonderheiten haben wir nach aktuellesten Stand (2018) erfasst, sind jedoch ohne Gew├Ąhr. Bitte beachte, dass diese sich zwischenzeitlich ge├Ąndert haben k├Ânnen oder f├╝r einzelne Gew├Ąsser abweichende Schonzeiten, Mindestma├če und Besonderheiten gelten.

Bundesland Schonzeit Mindestma├č Besonderheiten
Baden-W├╝rttemberg 01.10. - 28.02. 25 cm Spezielle Mindestma├če: 20cm (in Flie├čgew├Ąssern oberhalb 800 m ├╝. N. N.); 35cm (im Hochrhein);
Bayern 01.10. - 28.02. 26 cm -
Berlin 01.10. - 30.04. 30 cm -
Brandenburg 16.10. - 15.04. 30 cm -
Bremen 15.10. - 15.02. 30 cm Diese Fische d├╝rfen nur gefangen werden, wenn sie als Besatz nachweislich in das Gew├Ąsser eingebracht oder wenn f├╝r diese Arten bestandsunterst├╝tzende Ma├čnahmen durchgef├╝hrt worden sind. Ansonsten sind diese Arten ganzj├Ąhrig gesch├╝tzt.
Hamburg 15.10. - 15.02. 30 cm -
Hessen 15.10. - 31.03. 25 cm -
Mecklenburg-Vorpommern 01.10. - 31.03. 30 cm -
Niedersachsen 15.10. - 15.02. 25 cm -
Nordrhein-Westfalen 20.10. - 15.03. 25 cm -
Rheinland-Pfalz 15.10. - 15.03. 25 cm In Gew├Ąssern, in denen die Winterschonzeit nicht gilt (Winterschonzeit: 15.10. bis 15.03. (gem├Ą├č ┬ž 19 der Landesfischereiordnung) v. 14.10.1985) W├Ąhrend der Winterschonzeit ist das Fischen mit der Handangel verboten. Die Winterschonzeit gilt f├╝r alle Gew├Ąsser, in denen die Fr├╝hjahrschonzeit nicht gilt. Eine Ausnahmeregelung gilt f├╝r die Enz, die Nims, die Pr├╝m und die Kyll. In diesen Gew├Ąssern darf vom 15. bis 30. Dezember Fliegenangelei auf ├äschen betrieben werden.)
Saarland 01.10. - 31.03. 25 cm -
Sachsen 01.10. - 30.04. 28 cm -
Sachsen-Anhalt 15.09. - 31.03. 25 cm -
Schleswig-Holstein 01.10. - 31.12. 30 cm -
Schleswig-Holstein (K├╝ste) 01.10. - 31.12. 40 cm Fische im Laichkleid, silbrige Fische mit losen Schuppen sind ausgenommen
Th├╝ringen 01.10. - 31.03. 25 cm Bei gemeinsamem Vorkommen von Bach- und Regenbogenforelle in einer Flie├čgew├Ąsserregion gilt f├╝r die Regenbogenforelle die Schonzeit der Bachforelle (1. Oktober bis 31. M├Ąrz)


Unsere Quellen findest du hier.

Feedback