Meerforelle

maximale Größe
130 cm
maximales Gewicht
20 kg

Für Meerforelle-Angler

Meerforelle

Aussehen

  • Rücken grau-bläulich
  • Seiten hellgrau mit vielen kleinen, unregelmäßigen schwarzen Flecken
  • Bauch silber-weiß
  • lang gestreckter torpedoförmiger Körper
  • gedrungener Körper als der Lachs
  • kurzer Schwanzstiel
  • Schwanzflosse hinten meist gerade abgeschnitten
  • Fettflosse

Wasser

Gewässer

Küsten, Flüsse

Lebensraum

  • lebt wie der Lachs im Atlantik
  • in der Nord- und Ostsee
  • steigt zum Laichen in die Flüsse auf
  • in Küstengewässer, zwischen Steinen und Pflanzenewuchs
  • an Stränden mit Leopardengrund
  • im tiefem Wasser in Strandnähe

Nahrung

Fische, kleine Krebse und Garnelen

Schonzeiten und Mindestmaße

Schonzeiten und Mindestmaße Meerforelle

Hauptfangzeiten Meerforelle

Zu welcher Tageszeit fängt man am besten Meerforelle?
morgens mittags abends nachts
Zu welcher Jahreszeit fängt man am besten Meerforelle?
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Ausrüstung für Meerforelle

Methoden & Techniken

Spinnfischen, Fliegenfischen, aber auch Posenfischen

Rute

Spinnrute [3,00m bis 3,40m, ca. 10g bis 30g Wurfgewicht], Fliegenrute [Einhand: Klasse 8 oder Zweihand: Klasse 9]

Rolle

Stationärrolle, Fliegenrolle

Hauptschnur

0,25mm (monofil), Schwimmschnur, Sinkschnur

Vorfach

0,25mm bis 0,30mm

Köder

Meerforellenblinker, Küstenwobbler, Spinner, Fliegen, Tauwurm

Steckbrief Meerforelle

wissenschaftlicher Name
Salmo trutta trutta
weitere Namen
Ostseelachs, Strandlachs, Weißforelle, Trump, Silberlachs, Schwarzlachs, Möllitz, Breden, Sülberlaß
Ordnung
Lachsartige
Familie
Lachsfische
Typ
Raubfisch
mittlere Größe
60 cm
maximale Größe
130 cm
maximales Gewicht
20 kg
Konditionsfaktor
1,1 (0,9 bis 1,2)
Konditionsfaktor?
fischereiliche Nutzung
Speisefisch
Feedback