Aland

Zu welcher Tageszeit fängt man am besten Aland?

morgensmittagsabendsnachts

In welchen Monaten fängt man am besten Aland?

123456789101112

Geballtes Wissen für Aland-Angler

Fischkunde
Friedfisch
Köder
Crankbait
Köder
Stickbait

Erlebe jeden Biss live

Schonzeiten und Mindestmaße

BundeslandSchonzeitMindestmaß
Baden-Württemberg01.04. - 31.05.25 cm
Berlin30 cm
Brandenburg30 cm
Mecklenburg-Vorpommern25 cm
Nordrhein-Westfalen25 cm
Rheinland-Pfalzganzjährig-
Sachsen20 cm
Thüringenganzjährig-

Hinweis: Die hier angegebenen Schonzeiten, Mindestmaße und Besonderheiten haben wir nach aktuellesten Stand (2018) erfasst, sind jedoch ohne Gewähr. Bitte beachte, dass diese sich zwischenzeitlich geändert haben können oder für einzelne Gewässer abweichende Schonzeiten, Mindestmaße und Besonderheiten gelten.

Ausrüstung zum Aland-Angeln

Methoden & Techniken

Grundangeln, Posenangeln, Feedern mit Futterkorb

Rute

Grundrute, Stipprute, Matchrute [3,60m bis 4,20m, ca. 30g - 70g Wurfgewicht]

Rolle

Stationärrolle

Hauptschnur

0,16mm - 0,20mm (monofile Schnur)

Vorfach

0,14mm - 0,18mm stark

Haken

Größe 12 - 18

Köder

Würmer, Insekten, Teig, Mais, Maden, Brot oder mit der Flugangel mit künstlichen Fliegen (trocken)

Fangzeit

warme gewittrige Nächte

Steckbrief Aland

Der Aland, auch Orfe oder Nerfling genannt, ist ein Süßwasserfisch aus der Familie der Karpfenfische. Sein Aussehen ähnelt den Rotfedern, doch der Aland hat dunklere Rücken- und Schwanzflossen und ein endständiges Maul. Zudem erreicht er Größen bis zu 80 Zentimeter und zählt damit zu den größeren Weißfischen. Alande sind vor allem in der Brachsenregion von Flüssen zuhause.

  • wissenschaftlicher Name Leuciscus idus
  • weitere Namen Nerfling oder Orfe
  • Typ Friedfisch
  • Familie Karpfenfische
  • Ordnung Karpfenartige
  • Wasser Süßwasserfisch
  • maximale Größe 80 cm
  • mittlere Größe 40 cm
  • maximales Gewicht 6 kg
  • mittleres Gewicht 0,5-2 kg
  • Alter 10 Jahre
  • Konditionsfaktor 1,6 (1,19 bis 1,61)
    Konditionsfaktor?
  • Gefährdung nicht gefährdet
  • fischereiliche Nutzung Speisefisch

Wie erkenne ich Alande

  • Rücken grau bis schwarz-blau
  • Seiten silber-weiß
  • Bauch weiß
  • Rücken und Schwanzflosse grau
  • alle übrigen Flossen leicht rötlich.

In welchen Gewässern findet man Alande

Brackwasser, Flüsse

Lebensraum der Alande

  • Sommermonaten meistens in größerer Anzahl an der Oberfläche
  • in der frühen und späten Jahreszeit in größerer Tiefe
  • in der Strömung hinter Brückenpfeilern, Pfählen und Buhnenköpfen
  • über Sandbänken im Strom
Feedback