Deeper Pro+ Sonderangebot
Deeper Pro+ Sonderangebot

Zander

Zander angeln gilt als Königsdisziplin des Angelns. Denn die Zettis sind intelligente, extrem vorsichtige und misstrauische Fische. Mit ihren riesigen Augen und dem damit verbundenen sehr guten Sehvermögen, können sie sogar in trüben Gewässern ihre Beute gut erkennen - mögliche Gefahren aber auch.

maximale Größe
120 cm
maximales Gewicht
19 kg
Alter
10-20 Jahre

Bilder Zander

Für Zander-Angler

Zander

Aussehen

  • Rücken graugrün mit verwaschenen schwärzlichen Querbändern
  • Bauch weiß
  • Körper langgestreckt, spindelförmig
  • Kammschupper
  • Kopf zugespitzt
  • Maul ist endständig
  • leuchtend gelbe Augen
  • große, starke Hundszähne und kleine Hechel(Fang)zähne
  • Rückenflosse zweigeteilt, vorne Stachelstrahlen, hinten Gliederstrahlen

Gewässer

Flüsse, Seen, Altwasser, Kanälen, Haffen

Lebensraum

  • liebt tiefes, nicht zu klares Wasser
  • Flüsse, Seen und Stauseen
  • hinter Buhnen, am unteren Ende der Strömung hinter Untiefen
  • in Buhnenkesseln
  • an Spundwänden
  • an Strömungskanten
  • in Seen über Sandbänken, an Barschbergen, zwischen versunkenen Bäumen
  • in Kanälen und Hafenbecken
  • bevorzugt harten Grund und trübes Wasser
  • kleine Zander oft in Gruppen, kapitale Exemplare fast ausschließlich Einzelgänger

Hauptfangzeit

Frühling, Herbst

Schlaf-Wach-Rhythmus

tag- und nachtaktiv

Nahrung

typischer Raubfisch, der sich vorwiegend von Kleinfischen wie z.B. Ukelei, kleinen Rotaugen, kleinen Barschen und Fischbrut ernährt; Jungfische ernähren sich von Plankton, Mückenlarven, Würmern, u.a.

Schonzeiten und Mindestmaße

Schonzeiten und Mindestmaße Zander

Hauptfangzeiten Zander

Zu welcher Tageszeit fängt man am besten Zander?
morgens mittags abends nachts
Zu welcher Jahreszeit fängt man am besten Zander?
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Ausrüstung für Zander

Methoden & Techniken

Spinnfischen, Grundfischen mit Köderfisch, Dropshotten, Jiggen, Jerken

Rute

je nach Angelmethode Ruten von 1,80m bis 3,00m

Rolle

Stationärrolle, Baitcasterrolle

Hauptschnur

0,25 bis 0,30 mm (monofil) oder 0,10 bis 0,20 mm (geflochtene Schnur)

Vorfach

je nach Angelmethode (monofil, geflochten, Stahlvorfach, Flourcarbon)

Haken

6 bis 3/0, je nach Angelmethode

Köder

toter Köderfisch, Fischfetzen, Spinner, Twister, Gummifische, Jerkbaits, Wobbler

Fangzeit

in klaren Gewässern in der Abenddämmerung, der Morgendämmerung und der Nacht, in trüben Gewässern auch tagsüber

Tipps, Tricks und Wissenswertes zum Zander

Eine Übersicht der bedeutsamstem Zander-Angler in Deutschland. Kurzvorstellungen und interessante Tipps für Anfänger und Fortgeschrittene.

Beim Angeln auf Zander können diverse Methoden zum Einsatz kommen: Spinnfischen mit dem Gummifisch, das Grundangeln oder Posenangeln.

Im Sommer nach der Laichzeit haben Zander großen Hunger. Sie sind nun auch öfter in Flachwasserbereichen auf Beute aus.

Im Winter werden die Zander träge und halten sich in tiefen Bereichen auf. Oft werden zu dieser Jahreszeit die Kapitalsten gefangen.

Je nach Jahreszeit und Futterangebot beißen die Zander unterschiedlich. Vorallem nach der Laichzeit hat man große Erfolgsaussichten.

Zu den erfolgsversprechendsten Ködern für den Zander zählen Gummifische, Wobbler oder auch tote Köderfische.

Zander sind vorsichtig, daher kann die Wahl des richtigen Vorfachs den Unterschied ausmachen, ob man einen fängt - oder nicht fängt.

Je nach Gewässertyp unterscheiden sich die bevorzugten Angelmethoden und Stellen, an denen sich die Zander aufhalten.

Zander sind nachtaktive Räuber, weshalb man sie besonders in der Dämmerungszeit überlisten kann. Aber auch tagsüber ist es möglich.

Wir zeigen, worauf es beim Kauf von Zanderruten ankommt und haben uns dazu sechs häufig empfohlene Ruten näher angesehen und verglichen.

Steckbrief Zander

wissenschaftlicher Name
Sander lucioperca
weitere Namen
Sander, Schill, Hechtbarsch, Zahnmaul oder Fogasch
Ordnung
Barschartige
Familie
Echte Barsche
Typ
Raubfisch
Alter
10-20 Jahre
mittlere Größe
40-50 cm
maximale Größe
120 cm
maximales Gewicht
19 kg
Konditionsfaktor
0,96 (0,81 bis 1,1)
Konditionsfaktor?
fischereiliche Nutzung
Speisefisch

Auf Zander getestet

Pontos Equilibrium
Ruten

Die Pontos Equilibrium Spinnrute für ca. 100€ ist mit einem straffen voll-carbon Blank und hochwertigen Fuji-Rutenkomponenten versehen. Sie kann sowohl im Süß- als auch Salzwasser verwendet werden und auch größere Fische bewältigen. Im Test hat sich gezeigt, dass bei einem Wurfgewicht von 10-60g diverse Kunstköder ohne Kompromisse gefischt werden können. Eine top Allround-Rute!

Feedback