Weißfisch

Der Begriff "Weißfisch" ist bei uns Anglern ein fester Bestandteil unseres Vokabulars. Wohingegen der Begriff im internationalen Raum eher Fische mit weißem Fleisch (Dorsch, Plattfische) in Verbindung gebracht wird, hat er sich in Deutschland für ein Synonym bestimmter, karpfenartiger Fische etabliert, die in den meisten Gewässern vorhanden sind.

Zu den Weißfischen zählen wir hauptsächlich:

Ebenso kann man folgende Fischarten dazuzählen: Zobel, Zope, Frauennerfling, Perlfisch, Zährte, Barbe, Mairenke, Schneider, Strömer, Nase, Stichling, Elritze, Moderlieschen, Hasel, Gründling, Bitterling

Das könnte dich auch interessieren

Fischkunde
Friedfisch
Fischkunde
Mindestmaß
Fischkunde
Schonzeiten
Fischkunde
Verbuttung
Feedback