Dorsch/Kabeljau

Zu welcher Tageszeit fängt man am besten Dorsch/Kabeljau?

morgensmittagsabendsnachts

In welchen Monaten fängt man am besten Dorsch/Kabeljau?

123456789101112

Geballtes Wissen für Dorsch/Kabeljau-Angler

Gewässerkunde
Bodden

Beste Aussichten auf den großen Fang

Köder
Pilker

Schonzeiten und Mindestmaße

BundeslandSchonzeitMindestmaßBesonderheiten
Mecklenburg-Vorpommern (Küste)35 cmEs dürfen im gesamten Jahr 7 Dorsche je Hobby-Angler und Tag entnommen werden (Jahr 2019).
Schleswig-Holstein35 cmDie Regelungen zur Fangbegrenzung gelten nur in „Gemeinschaftsgewässern“ der EU, nicht aber in Binnengewässern.
Schleswig-Holstein (Küste)-Mindestmaße: Nordsee 35 cm und Ostsee 38 cm. Es dürfen im gesamten Jahr 7 Dorsche je Hobby-Angler und Tag entnommen werden (Jahr 2019).

Hinweis: Die hier angegebenen Schonzeiten, Mindestmaße und Besonderheiten haben wir nach aktuellesten Stand (2018) erfasst, sind jedoch ohne Gewähr. Bitte beachte, dass diese sich zwischenzeitlich geändert haben können oder für einzelne Gewässer abweichende Schonzeiten, Mindestmaße und Besonderheiten gelten.

Ausrüstung zum Dorsch/Kabeljau-Angeln

Methoden & Techniken

Pilken, Brandungsfischen, Spinnfischen

Rute

z.B. Pilkrute [2,80m - 3,50m, ca. 80g - 150g Wurfgewicht, relativ harte Spitze]

Rolle

Stationärrolle

Hauptschnur

0,12mm bis 0,18mm (monofil)

Vorfach

0,40mm

Haken

3 bis 2/0

Köder

Naturköder: Würmer (z.B. Wattwurm, Seeringelwurm), Krabben, kleine Heringe, Muschelfleisch, Fischfetzen
Kunstköder: Pilker, Blinker, Gummifische

Fangzeit

Mai bis Juni

Steckbrief Dorsch/Kabeljau

  • wissenschaftlicher Name Gadus morhua
  • weitere Namen Dorsch, Skrei
  • Typ Raubfisch
  • Familie Dorsche
  • Ordnung Dorschartige
  • Wasser Salzwasserfisch
  • maximale Größe 150 cm
  • maximales Gewicht 47 kg
  • Alter 20 Jahre
  • Gefährdung gefährdet
  • fischereiliche Nutzung üblicherweise kein Speisefisch

Wie erkenne ich Kabeljau/Dorsche

  • olivbraun bis grünlich
  • gelbliche und rötliche Marmorierungen und Flecke
  • helle, auffallende Seitenlinie
  • hochrückiger, langgestreckten Körper
  • unterständiges Maul
  • lange, kräftige Bartel am Kinn (sog. Kinnfaden)
  • 3 dicht beieinander stehende abgerundete Rückenflossen
  • eine Bauchflosse
  • zwei Afterflossen
  • getrennte Schwanzflosse
  • unscheinbare, kleine Schuppen

Lebensraum der Kabeljau/Dorsche

  • nördlicher Atlantischer Ozean, Nord- und Ostsee
  • schwarmbildender Fisch
  • stationäre und wandernde Formen
  • sowohl in küstennahen flacheren Gewässern als auch in Tiefen bis 600 m
  • in der Regel in Wassertiefen von ca. 150m bis 200m
  • Junge Kabeljaue eher in Wassertiefen von ca. 10m bis 40m
  • kleine Exemplare in der Ostsee "Dorsch"
  • größere Exemplare in der Nordsee "Kabeljau"
  • im Herbst an tiefen, steinigen Küstenabschnitten
  • im frühen Winter oft in Strandnähe

Schlaf-Wach-Rhythmus

tag- und nachtaktiv

Nahrung

Jungfische: Algen, Zooplankton (Einzeller und Rädertierchen; Ältere Fische: Krill, Würmer, Mollusken (Weichtiere) und Krebstiere, aber auch kleinere Fische; frisst alles was er bewältigen kann
Feedback