Karausche

Zu welcher Tageszeit fängt man am besten Karausche?

morgensmittagsabendsnachts

In welchen Monaten fängt man am besten Karausche?

123456789101112

Schonzeiten und Mindestmaße

BundeslandSchonzeitMindestmaß
Berlinganzjährig-
Hessenganzjährig-
Rheinland-Pfalzganzjährig-
Sachsen01.02. - 30.06.15 cm

Hinweis: Die hier angegebenen Schonzeiten, Mindestmaße und Besonderheiten haben wir nach aktuellesten Stand (2018) erfasst, sind jedoch ohne Gewähr. Bitte beachte, dass diese sich zwischenzeitlich geändert haben können oder für einzelne Gewässer abweichende Schonzeiten, Mindestmaße und Besonderheiten gelten.

Ausrüstung zum Karausche-Angeln

Methoden & Techniken

Grundfischen, Posenfischen

Rute

Feederrrute, Grundrute

Rolle

Stationärrolle

Hauptschnur

0,14 bis 0,16 mm (monofil)

Haken

10 bis 6

Köder

Würmer, Maden, Teig- und Kartoffelstücke

Fangzeit

frühe Morgen und die Abendstunden sind die besten Fangzeiten

Steckbrief Karausche

  • wissenschaftlicher Name Carassius carassius
  • Typ Friedfisch
  • Familie Karpfenfische
  • Ordnung Karpfenartige
  • maximale Größe 30-40 cm
  • mittlere Größe 15-25 cm
  • maximales Gewicht 2 kg
  • Alter 25 Jahre
  • fischereiliche Nutzung Speisefisch

Wie erkenne ich Karauschen

  • Hochrückig
  • seitlich zusammengedrückt
  • Rücken dunkelgrau-grün
  • Seiten bräunlich
  • Bauch messinggelb
  • schwärzlicher Fleck auf der Schwanzwurzel
  • schiefes, nach oben gerichtetes Maul
  • große Schuppen
  • Bauch-, Brust- und Afterflossen schimmern leicht rötlich

Lebensraum der Karauschen

  • in jeder Art von stehenden Gewässern
  • verschilfte, verkrautete Gewässer mit weichem schlammigem Boden
  • an Schilf- und Krautkanten sowie Seerosenfelder

Nahrung

kleine Bodentiere wie z.B.: Würmer, Wasserflöhe, Muscheln, Schnecken, Insektenlarve ausserdem Plankton, Pflanzen und abgestorbenes Pflanzenmaterial
Feedback