Senftenberger See

See in Senftenberg
BewertungJetzt Gewässer bewerten
Gastkartenja
Bootsangelnverboten
Größe1.250,00 ha
Tiefe24.00 m
Verein/PächterAV Braunkohle e.V. Senftenberg

Du kennst dich hier aus?

Jetzt Gewässer bearbeiten

Der Senftenberger See liegt auf dem Gebiet der gleichnamigen Stadt im brandenburgischen Landkreis Oberspreewald-Lausitz. Mit einer Größe von 1300 Hektar ist er der zweitgrößte See des Lausitzer Seenlandes. Lediglich der Sedlitzer See ist größer. Im Senftenberger See befindet sich eine riesige Insel, die zum Naturschutzgebiet erklärt wurde und nicht betreten werden darf. Am See gibt es vielfältige Freizeitaktivitäten. Hier könnt ihr beispielsweise Tauchen, Kitesurfen, Segeln, Wandern, Radfahren.

Angeln am Senftenberger See

Der Senftenberger ist bis zu 24 Meter tief und verfügt über eine sehr hohe Wasserqualität. Aufgrund seines artenreichen Fischbestandes gilt er als beliebtes Angelgewässer. Interessante Uferbereiche zum Auswerfen eurer Ruten findet ihr bei Großkoschen und Niemtsch. Hier können euch unter anderem Barsche, Graskarpfen, Regenbogenforellen, Kleine Maränen oder Zander an den Haken gehen.

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden.
Wie würdest du dieses Gewässer bewerten?

 

Angeln in der Umgebung

Das Lausitzer Seenland - Ein Wasserparadies entsteht

Das Lausitzer Seenland ist eine der spektakulärsten und größten künstlichen Wasserlandschaften Europas. Durch die Flutung stillgelegter Braunkohletagebauen werden 26 Seen mit einer Gesamtwasserfläche von über 14.000 Hektar geschaffen. Zehn dieser Gewässer werden über schiffbare Kanäle zu einer Seenkette verbunden. Das Lausitzer Seenland ist bereits jetzt ein spannendes Reiseziel für Familien und Wassersportler, insbesondere Angler.

Entfernung: 4.17 km

Grube 5 Baggersee in Hosena
Entfernung: 8.47 km

Clarasee See in Welzow
Entfernung: 9.81 km

Waldsee See in Wiednitz
Entfernung: 9.89 km

Blauer See See in Wiednitz
Bewertung

Orte im Umfeld von Senftenberger See

Senftenberg, Niederlausitz, Brieske, Niemtsch, Großkoschen, Hörlitz, Sedlitz, Peickwitz, Biehlen, Hosena, Meuro, Niederlausitz, Schipkau, Schwarzbach bei Ruhland, Freienhufen, Drochow, Klettwitz

Stand: 08.02.2018 11:02 Uhr

Quellen: Website des Vereins, Verbands oder Pächters sowie weitere

Du kennst dich hier aus?
Jetzt Gewässer bearbeiten.
Gewässer eintragen