Derliener See

See in Krakow am See
BewertungJetzt Gewässer bewerten
Gastkartenja
Bootsangelnerlaubt
Nachtangelnerlaubt
Größe20,00 ha
Tiefe6 m
Verein/PächterFischerei Alt Schwerin

Du kennst dich hier aus?

Jetzt Gewässer bearbeiten

Der Derliener See ist ein See in Krakow am See.An der tiefsten Stelle ist der Derliener See ca. 6 m tief.
Das Gewässer gilt als fischreich. Es kommen sämtliche wichtige mitteleuropäische Fischarten wie Aal, Brassen, Hecht, Karpfen, Rotauge, Rotfeder, Schleie und Ukelei vor und ist somit hauptsächlich für Friedfischangler interessant.Das Fischen vom Boot ist erlaubt und Nachtangeln ebenso. Gastangler können für dieses Gewässer Angelkarten erwerben.
Das Angelgewässer wird von Fischerei Alt Schwerin bewirtschaftet.

Bewertungen

Es sind noch keine Bewertungen vorhanden.
Wie würdest du dieses Gewässer bewerten?

 
Anzeige

Angelschule

So fängst du deinen ersten Raubfisch!

Barsch - Tipps & Wissenswertes
Grundlagen Barschangeln
7 Hotspots Barschangeln
Köderführung Barschangeln
Lieblingsköder Ultimate Collection 5cm
Der perfekte Köder für jedes Wetter.

Angeln in der Umgebung

von photo: Niteshift (Diskussion); driver and motive selection: Klostermönch (Eigenes Werk (photo)) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Entfernung: 1.26 km

Langsee See in Krakow am See
von photo: Niteshift, driver and motive selection: Klostermönch (Eigenes Werk (photo)) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Entfernung: 4.1 km

Grimmsee See in Kuchelmiß
Entfernung: 4.69 km

Barsch See See in Dobbertin
Entfernung: 5.27 km

Nebel Fluss in Kuchelmiß
(User:Alma) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Entfernung: 5.55 km

Krebssee See in Hoppenrade
Entfernung: 5.73 km

Bolzsee See in Lohmen
von Niteshift (Diskussion) (Selbst fotografiert) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Entfernung: 5.79 km

Torfloch See in Lohmen
von Niteshift (Diskussion) [CC BY-SA 3.0], vom Wikimedia Commons
von Niteshift (Diskussion) (Eigenes Werk (photo)) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
By Mehlauge (eigenes Archiv) [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Stand: 06.03.2018 20:38 Uhr

Quellen: Website des Vereins, Verbands oder Pächters sowie weitere

Du kennst dich hier aus?
Jetzt Gewässer bearbeiten.
Feedback